Freitag, 26. August 2011

Alte News

05.08.2011



Illustration für das Rolling Stone-Magazin


DIE GRÜNE REVOLUTION
Ausgabe 08/2011
link:












11.03.2011



Guttenberg-Illustration für das Rolling Stone-Magazin

Ausgabe 3/2011

link:











04.03.2011



Illustration für das manager-magazin
Aktuelle Ausgabe 3/2011


Roland Koch übernimmt zum 1. Juli 2011 den Vorstandsvorsitz des
deutschen Baukonzerns Bilfinger Berger.


» link







05.01.2011



Illustrationen für THE ICONIST






THE ICONIST ist das erste Magazin, das speziell für das iPad konzipiert
wurde. Themen rund um Lifestyle, Luxus, Design und Kultur werden bei
THE ICONIST auf dem iPad präsentiert. Artikel und Interviews werden hier
mit großflächigen Fotostrecken und Videos kombiniert. Der klassische
Informationswert der Printmedien wird bei THE ICONIST mit dem Nutzwert
von Online verbunden.




» WEITERE BEISPIELE






30.11.2010




Titelgestaltung für die Berliner Illustrirte Zeitung

Eine Beilage der Sonntagsausgabe der Berliner Morgenpost











29.11.2010



Projekt „Die Grenze Überwunden“



300 Banner an 50 Orten
Mit rund 300 Bannern und Transparenten an insgesamt über 50 unter-
schiedlichen Orten im deutschen Grenzgebiet, in der Stadt Oldenburg
und der Stadt und Provinz Groningen wurde in der vergangenen Woche
die Bannerausstellung des Projekts eröffnet. Sechs deutsche und
sechs niederländische Künstlerinnen und Künstler ließen sich vom
Geschichtenwettstreit inspirieren und fertigten jeweils zwei Illustrationen
an:
Henning Basler - Frank Hoppmann - Malik Wilhelm Heilmann -
Maren Lösing - Femke Wigger - Heike Ellermann - Barbara Stok -
Jelle Post - Mara Piccione - Eduard Bezembinder - Xiao Feng Chiu
und Mathieu van der Bij - Anne Brakema

Das Groninger Forum will unter dem Titel „Die Grenze Überwunden“ die
sich verändernde Bedeutung der Deutsch-Groninger Grenze darstellen.
Dies geschieht durch das Sammeln teilweise bereits vergessener
Geschichten von Einwohnern aus den Grenzgebieten (persönliche Ge-
schichten über Schmuggelrouten, grenzüberschreitende Liebesgeschich-
ten zu Kriegszeiten), aber auch von Austauschstudenten und Menschen,
die sich in den letzten Jahren kurz hinter der Grenze angesiedelt haben.
Es sind Geschichten von Menschen und deren Umgebung, von Familien-
dramen, Glück und Erwartungen.





Diese Geschichten wurden in den letzten Monaten im Rahmen eines Ge-
schichtenwettstreits gesammelt, der am 30. September abgeschlossen
wurde. Es sind weit über hundert Beiträge eingegangen.
Alle Geschichten wurden auf der Website des Groninger Forums unter
www.groningerforum.nl veröffentlicht. Die Geschichten gelten als wichtige
Basis für das umfangreiche Veranstaltungsprogramm von „Die Grenze
Überwunden“.




Das Groninger Forum präsentiert „Die Grenze überwunden“ in Kooperation
mit den Bibliotheken von Winschoten und Stadskanaal, der Ostfriesischen
Landschaft, der Emsländischen Landschaft, dem Europahaus (Aurich), der
Historisch-Ökologischen Bildungsstätte (Papenburg), dem Dokumentations-
und Informationszentrum Emslandlager (Papenburg) sowie dem Kulturamt
der Stadt Oldenburg.







11.10.2010



Personalausstellung 35 für 35






» Fotos der Eröffnung
» link zum Veranstalter
» Download Einladung





08.09.2010



Bilder für das manager-magazin

Ausgabe 8/2010, 9/2010

» link







10.06.2010



Personalausstellung in der Brandenburischen
Landeszentrale für politische Bildung



Satirische Porträts von Frank Hoppmann

Ausstellungseröffnung: Montag, 28. Juni 2010, 19 Uhr
Dauer: 29.6.-21.10.2010
Öffnungszeiten: Mo.-Mi. 9-18 Uhr, Do. und Fr. 9-15 Uhr
und zu den Veranstaltungen
Ort: Potsdam, Heinrich-Mann-Allee 107 (Haus 17)
Zugang auch über Friedrich-Engels-Straße und Friedhofsgasse

»link






29.03.2010

 

Gruppenausstellung in der Galerie Achtzig in Berlin
03. April 2010 – 01. Mai 2010

Böse Frau sucht Mann in der Achtzig-Galerie


Vernissage: Böse Frau sucht Mann am 02. April 2010 von 19 – 22 Uhr
Ausstellung: 03. April 2010 – 01. Mai 2010


Künstler: Donald McWilliam mit Acryl- und Ölbildern (New York),
Evelyn Sommerhoff mit Zeichnungen (Berlin), Barbara Gerasch mit
Ölbildern (Berlin), Peter Gragert mit Skulpturen (Berlin), Mathias Melchert
mit Acrylfarbe und Lack auf Leinwand und Papier (Potsdam),
Maxim Karikh mit Werken in Öl (Mannheim), Frank Hoppmann Malerei
(Münster), Diana Achtzig mit Aquarellen und Ölbildern (Berlin)


Achtzig - Galerie für zeitgenössische Kunst

http://www.dianaachtzig.de
Brunnenstr. 150
10115 Berlin

klick:









08.03.2010



Welt am Sonntag
Ausgabe 07.03.2010, “Schwarz-Rot?!!”


»
link









31.12.2009



Titelgestaltung für die Welt am Sonntag

Ausgabe vom 27.12.2009, “Das Jahrzehnt”


» grosse Ansicht









29.12.2009



Illustration für das manager magazin
Ausgabe 1/10

» grosse Ansicht










08.12.2009



Arbeit für die Welt am Sonntag
In der Welt am Sonntag erscheinen regelmäßig Arbeiten von Frank
Hoppmann. Hier ein Beispiel der letzten Ausgabe zum Thema Berlin.


» grosse Ansicht









20.10.2009



Auszeichnung auf der Frankfurter Buchmesse:


1. Platz beim Deutschen Cartoonpreis 2009

Um den Deutschen Cartoonpreis hatten sich in diesem Jahr so viele Zeichner beworben wie noch nie. Aus 300 Einsendungen zum Thema „Geld spielt keine Rolle“ gefiel der Jury das Bild von Frank Hoppmann aus Münster am besten.

» Link







24.08.2009



Titelgestaltung für die Berliner Illustrirte Zeitung

Eine Beilage der Sonntagsausgabe der Berliner Morgenpost









28.08.2009



Illustration in der aktuellen Ausgabe des Rolling Stone-Magazins
Zu einem Text von Christian Ulmen








03.06.2009



Teilnahme an der VI. Triennale der Karikatur

Im Dschungel der Kleinstadt

Staatliche Bücher- und Kupferstichsammlung
Greiz vom 6. Juni bis 4. Oktober 2009
Die Triennale des Jahres 2009 im Sommerpalais Greiz steht ganz im Zeichen
der 800-Jahrfeier der einstigen Residenz. Die Kleinstadt feiert und die
Karikaturisten feiern mit. Mit Farbe, Feder und Pinsel rücken sie das
Kleinstadtleben und die Provinz in den Mittelpunkt ihres Spottes und werden
zur Eröffnung der bundesdeutschen Ausstellung natürlich auch in Greiz feiern.
Vor 15 Jahren wurde die Karikaturen-Triennale ins Leben gerufen und setzten
die Tradition der Biennalen fort, die von 1980 bis 1990 im SATIRICUM des
Sommerpalais stattfanden. Das SATIRICUM war die einzige museale
Karikaturensammlung in der DDR und sucht bis heute seinesgleichen.

Eröffnung am Samstag, den 6. Juni 2009, um 11.00 Uhr.


Künstler:
Ulf Annel - André Aurich - Rainer Bach - Roland Beier - Bettina Bexte - BURKH
Werner David - Rainer Ehrt - Ralf Alex Fichtner - Steffen Haas - Jörg Halsema
Hauck & Bauer - Barbara Henniger - Frank Hoppmann - Achim Jordan - Petra
Kaster - Erich Rauschenbach - Roland Regge-Schulz - Werner Rollow - Rainer
Schade - Reiner Schwalme - André Sedlaczek - Guido Sieber - Klaus Stuttmann
Peter Thulke - Jan Tomaschoff - Klaus Vonderwerth - Freimut Wössner - Miriam
Wurster - Bernd Zeller - Ottfried Zielke

SATIRICUM Sommerpalais Greiz
Greizer Park Postfach 1146 07961 Greiz
Tel. (0 36 61) 70 58-0 Fax (0 36 61) 70 58-25








06.05.2009



Teilnahme an der KARICARTOON


7. Biennale der satirischen Zeichnung Leipzig
27. Mai - 19. Juli


Unter dem Motto Zeitensprünge präsentiert sich die 7. Biennale der
satirischen Zeichnung Leipzig in bewährter Aktualität und zugleich
mit einem besonderen Schwerpunkt: 20. Jahrestag der Friedlichen
Revolution.

Mit hintergründigem Humor und beißendem Spott decken zwölf
bekannte und beliebte Cartoonisten schonungslos auf, wer Schuld
ist an Finanzkrise, Klimakatastrophe, Politikverdrossenheit und
Ehekrach. Neben inzwischen schon vertrauten Gästen der Karicartoon
wie Wolf-Rüdiger Marunde mit seinen außergewöhnlichen Satiren in
Öl oder dem vor allem aus dem Stern bekannten Österreicher
Gerhard Haderer gibt es auch Neues zu entdecken:
Rainer Ehrt: Noah hat ein Problem, 2008

Zum ersten Mal dabei ist Marie Marcks, die „Grande Dame“ der
deutschen Karikatur, mit neueren Werken und einem architektur-
prophetischen Zeitensprung aus dem Jahre 1967 in unser 21. Jahr-
hundert.

Der jüngste Künstler der Ausstellung, Frank Hoppmann, überzeugt mit
großartigen aktuellen Politikerkarikaturen und einer Kanzlerserie als
Zeitensprung von Adenauer bis Merkel.

Stadtgeschichtliches Museum Leipzig
Neubau, Böttchergäßchen 3, 04109 Leipzig
Telefon: 0341 965130
stadtmuseum@leipzig.de

www.stadtgeschichtliches-museum-leipzig.de


Di - So, Feiertage 10-18 Uhr
3 € | ermäßigt 2 € | Leipzig-Pass 1,50 € | Kinder und Jugendliche
unter 16 Jahren frei


Link 1
Link 2









01.03.2009






Tierisch komisch!
Das Animalische in der Karikatur


Eine Gemeinschaftsausstellung im Karikatur-Museum Krems zusammen mit
den ganz großen des Geschäfts

05. 04. 2009 bis 08. 11. 2009

Eines der beliebtesten Themen in der Bildsatire ist das Tier. Lassen sich doch
an seinem Beispiel Verhaltensweisen und Charaktereigenschaften der
Menschen besonders gut – und vor allem schonungslos – auf den Punkt
bringen. Das Karikaturmuseum Krems widmet sich in einer großangelegten
Schau erstmals dem Tier in der zeitgenössischen humoristischen Zeichnung
und Bildsatire: einerseits als Stellvertreter für menschliches Gebaren, bei dem
keine Gegenwehr zu befürchten ist, andererseits als bester Freund des
Menschen. Haustier und Nutzvieh, das heilige und das ecklige, das gejagte
und das behütete Tier, und nicht zuletzt das Animalische im Menschen finden
in dieser Ausstellung ihren Platz.
Mehr als sechzig nationale und internationale Künstler von Loriot über Robert
Gernhardt, Erich Sokol, Gerhard Haderer, Ronald Searle, Margit Krammer,
Manfred Deix, Rudi Hurzlmeier, Ernst Kahl, Tomi Ungerer bis Otto Waalkes
zeigen ihr Verhältnis zum Tier und ihren Umgang damit.

 Zur Ausstellung wird ein umfassendes Kunstvermittlungsprogramm für kleine
und große Tierfreunde entwickelt, es erscheint ein Katalog.

Eröffnung

Samstag, 4. April 2009










01.01.2009



Der große Jahresrückblick im Rolling Stone Magazin, Ausgabe 01/09

Beispiele: Klick auf Banner












01.10.2008



Ausstellung in Münster

Köpfe von Kohl bis Cash


23.10. bis 16.11.2008 im Haus der Niederlande
mit einer Einführung von F.W.Bernstein!

Mehr: Klick auf Banner!









01.09.2008


Einzelausstellung in Nordhorn im Kreishaus
12.09. bis 02.11.2008


Übertreibung - Verfremdung - Groteske






















www.frankhoppmann.de/seiten/gallerien/iconist/index.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen